Der Verein

Vorstandschaft

1. Schützenmeister:
Michael Hennig, Sandheide 41, 63920 Großheubach
Tel. 09371 9892421, E-Mail: michael.hennig@hennig-haus.de

2. Schützenmeister:
Mario Weis, Eichenstraße 13, Großheubach
Tel. 09371  949027

Sportleiter:
Martin Helmstetter, Frankenring 48, Großheubach
Tel. 09371 989500

Schriftführer:
Christian Groner, Röllbacher Straße 23, Großheubach
Tel. 09371 67210

Mitgliedsverwaltung:
Lena Edwell, Frankenring, Großheubach
Tel. 09371  9486269

 

Geschichte des Vereins

2019
2 Meisterschaften Luftgewehr, Gaugruppe 1,  und Luftpistole, Gauliga
2. Platz – Bogen, Gauklasse

2018
Die neue Bogenmannschaft hat ihre ersten Rundenwettkämpfe

2017
Aufbau einer neuen Bogenmannschaft.

2016
Ausbau des neuen Schützenlofts bei Hennig-Haus in Großheubach.

 

 

 

 

 

2014
Abriss des Schützenhauses Beim Trieb.

2013
Fahrt zum Patenverein nach Hammelwarden. Der Patenverein feierte sein 130jähriges Bestehen.

2012
Der Schützenverein feiert sein 50jähriges Bestehen.
Teilnahme an der 400 Jahrfeier des historischen Rathauses in Großheubach.

2003
Fahrt zu unserem Patenverein nach Kirchhammelwarden zu seinem 120jährigen Jubiläum.

2002
Der Schützenverein feiert sein 40jähriges Bestehen mit einem schönen Schützenfest. Am Festsonntag, mit der Live-Übertragung des WM Endspiels Deutschland – Brasilien.

1993
Fahnenweihe der neuen Fahne unseres Patenvereins Kirchhammelwarden.

1982
Jubiläumsfest zum 20 jährigen Bestehen.

1981
Der SV-Großheubach stellt den Gaujugendkönig Robert Bachmann.

1980
Der SV-Großheubach wird Meister in der Gauklasse IV.

1977
Zum Jubiläumsfest wurde die neue Fahne des Vereins geweiht.

1974
Besuch unseres Patenvereins in Kirchhammelwarden (Brake, Unterweser) zum 90jährigen Schützenfest.

21.07.1967
Nach einer Bauzeit von nur 5 Monaten und 1.427 freiwilligen Helferstunden konnte das Richtfest gefeiert werden.

04.03.1967
Planung zum Bau einer Clubraumstätte aus alten Baracken die von der Stadt Miltenberg erworben werden sollten.
Neun Mitglieder gingen ans Werk und so entstand dank des Schützenbruders Alois Gareis, den Geländegegebenheiten entsprechend, nicht eine Baracke, sondern ein massives Gebäude.

05.01.1965
Einigung mit der Gemeinde. Der Schützenverein erhält auf Erbpacht für 99 Jahre ca. 60 qm Gelände auf dem früheren Pferdefriedhof.

1964
Umzug zur 2. Schießstätte im  Schützenkeller bei Edelbert Brohm.

1962
16 Interessenten fanden sich zu einer vorbereitenden Versammlung zusammen, um am 31.03.1962 den Schützenclub Großheubach mit folgender Vorstandschaft zu gründen.

  • Schützenmeister: Ludwig Lebold
  • Schützenmeister: Erich Adrian
  • Schriftführer: Siegfried Barkow
  • Kassier: Fredie Kirstein
    Vereinslokal war das Gasthaus “Zum Goldenen Adler” in Großheubach.